Brgerverein Sven





Aktuelles aus 2022

Vorstandswechsel bei der AG Heimatvereine der Stadt Hennef

vl: Walter Keuenhof, Heinz Heußen
Bildquelle: C. Freytag/BG Geisbach, mit freundlicher Genehmigung
vl: Walter Keuenhof, Heinz Heußen
Bildquelle: C. Freytag/BG Geisbach, mit freundlicher Genehmigung
Am Donnerstag, den 23.06.2022, fand in Lichtenberg die alljährliche Hauptversammlung der Arbeitsgemeinschaft der Heimatvereine (AGHV) statt.
Neben interessanten Vorträgen, insbesondere zur Jugendarbeit im Stadtgebiet, kam es zu einem Wechsel an der Vereinsspitze. Der langjährige 1. Vorsitzende Walter Keuenhof hat den Staffelstab an seinen bisherigen Vertreter Heinz Heußen übergeben und ist nun für eine Übergangszeit dessen Stellvertreter, um ihm mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Der Bürgerverein Söven dankt Walter Keuenhof herzlich für seinen Einsatz für unsere Heimat. Jeder, der ehrenamtlich aktiv ist, weiß einzuschätzen, was er für die Vereine unserer Stadt geleistet hat.
Seinem Nachfolger Heinz Heußen wünschen wir für die Zukunft eine ebenso glückliche Hand und freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit.
 
Gleichzeitig gratulieren wir der bisherigen Dorfkoordinatorin der Stadt Hennef, Frau Ursula Muranko, zur Heimatnadel, die sie aus den Händen des Bürgermeisters und Walter Keuenhofs für ihr erfolgreiches Engagement um eine gute Beziehung zwischen Vereinen und Stadt verliehen bekommen hat.

Ein Maibaum für das Dorf

Mit viel Spaß und Mannes-und Frauenkraft von Groß und Klein hat Söven auch in diesem Jahr wieder einen Maibaum bekommen.
Im Wald fachgerecht gefällt und mit dem Traktor und Anhänger wurde die schmucke Birke an ihren neuen Platz im Zentrum von Söven auf dem Kapellenplatz aufgestellt, nachdem sie mit flinken Händen geschmückt wurde.

Nach getaner Arbeit schmeckte das Kaltgetränk und die Wurst vom Grill besonders gut und es wurde noch lange zusammen gesessen. Ein Genuss war es, nach langer Zeit wieder unbeschwerter zusammen etwas auf die Beine zu stellen und manch einer trat erst sehr spät den Heimweg an. Hier gehts zu den Bildern...

Hilfe für die Ukraine

Erfolgreiche Aktion ‚Söven Hilft‘

Karton Nr. 69 schaffte es nicht mehr rechtzeitig zur Sammelstelle in Söven – da waren die anderen Hilfsgüter bereits mit einem Sprinter Bus auf dem Weg zum Warenlager der Initiative ‚Lohmar Hilft‘. Von dort aus starten mehrmals wöchentlich die Hilfslieferungen für die notleidenden Menschen in Richtung Ukraine.

Zuvor hatte Oliver Ramme, Kassierer des Bürgervereins Söven e.V., zu einer Hilfsaktion aufgerufen. Mit einem Vorlauf von einer Woche folgten nicht nur Sövener sondern auch zahlreiche Bewohner aus den Nachbardörfern dem Aufruf. Die Kartons die mit Lebensmitteln, Decken, Hygieneartikeln, Teelichtern, Zahnbürsten und vielem mehr befüllt und mit Packlisten versehen waren, wurden nummeriert und verwogen.

Als Vorgabe für den Inhalt dienten Dringlichkeitslisten, die von ‚Lohmar Hilft‘ auf Facebook veröffentlicht und regelmäßig aktualisiert werden! Insgesamt kamen so rund 870 Kg Hilfsmaterial, sowie unzählige Wasserflaschen, eine Kindermatratze und 3 Klappbetten zusammen.

Die Waren gehen zunächst nach Nyirmeggyes in Ungarn und von dort weiter in die rund 87 km entfernte Stadt Mukatschewe in der Ukraine.

Helfen kann so einfach sein und dabei so viel Gutes bewirken – davon ist Oliver Ramme überzeugt.

Karton Nr. 69 kam dann übrigens in den Genuss einer Sonderfahrt und wurde nachträglich in Troisdorf angeliefert.

Ein großes DANKESCHÖN geht an alle Helfer !!!

Aktuelles aus 2021

Liebe Sövener Mitbürger,

im Trauerfall eines Sövener Mitbürgers stellen wir gerne ein Trauerlicht im Fenster der Kapelle auf und veröffentlichen dies auf Wunsch im Trauerkästchen an der Kapelle. Sollte in Ihrer Familie ein Trauerfall eintreten und Sie möchten dies gerne hier mitteilen, dann kontaktieren Sie uns gerne unter folgender Nummer oder schreiben uns eine E-Mail:

Bürgerverein Söven
Annette Gierlach
Tel: (02242) 84 54 7
info@hennef-soeven.de

Neue Bäume in der Straße "Am Telegraph"

Im Rahmen der städtischen Herbstpflanzaktion wurden nun auch die angekündigten Arbeiten „Am Telegraph“ kurzfristig umgesetzt. So werden sich die Anwohner zukünftig an sog. Blumeneschen erfreuen können, die heute in den noch unbepflanzten Parktaschen einen neuen Platz gefunden haben.

Der Bürgerverein Söven dankt den Mitarbeitern der Stadtverwaltung herzlich für ihren schnellen Einsatz, über den man sich hier in Söven sehr freut!“

Advent, Advent...

Der Zusammenhalt im Dorf stimmte einmal mehr - und Unterstützung bekam der Bürgerverein dazu auch noch von schönstem Herbstwetter:
Da sich der Advent  mit großen Schritten nähert und 2021 langsam ausklingt, wurde seit letztem Wochenende fleißig daran gearbeitet, die Kapelle mit Krippe, Adventslichtern, Herrnhuter Stern und einem prachtvollen Weihnachtsbaum pünktlich parat zu haben. Dies findet man nun in bzw. unmittelbar bei der Kapelle und kann betrachtet werden. Wir hoffen, dass damit alle Hektik und Aufregung ein Stück weit zurücktreten können. Ein besonderer Dank geht auch in diesem Jahr an Axel Müller, der uns sowohl den Transport quer durchs Dorf als auch das Aufstellen des Baums mit seinem Traktor erheblich erleichtert hat.

Gerne laden wir alle interessierten Sövener Bürgerinnen und Bürger ein, sich mit uns an beidem zu erfreuen und so auf die kommenden Wochen einzustimmen. Bei trockenem Wetter werden an den Wochenenden die Türen der Kapelle geöffnet sein.

Hier gehts zu den Bildern..

Kranzniederlegung am Volkstrauertag

Bei trockenem Herbstwetter versammelten sich am heutigen Volkstrauertag Vertreter des Bürgervereins, der freiwilligen Feuerwehr und des Sövener Karneval Clubs am Ehrenmal, um gemeinsam mit den anwesenden Sövener Bürgern den Toten der beiden Weltkriege und den Opfern der Gewaltherrschaft zu gedenken.

Aus Anlass der weltweit herrschenden Pandemie bezog Oliver Ramme im Rahmen seiner kurzen Ansprache in diesem Jahr auch wieder die an/mit dem Coronavirus Verstorbenen ein.

Wir danken allen Beteiligten für die würdevolle Ausgestaltung der Kranzniederlegung.

Lesen Sie hier die Ansprache der Kranzniederlegung

Sankt Martins Umzug in Söven

Bei kühlem, aber trockenem und windstillem Herbstwetter wurden schätzungsweise 500 Sövener Bürger von St. Martin(a) hoch zu Pferd bei bester Laune durch’s Dorf geführt.

Begleitet von Instrumenten des Musikzug Allner erklangen traditionelle Lieder wie zum Beispiel „D’r hellije Zinter Mätes“ oder „Ich geh’ mit meiner Laterne“ auf dem Weg zum großen St. Martins-Feuer - und wurden kräftig mitgesungen.

Ausgeklungen ist der gelungene Umzug dann bei einem netten Umtrunk auf dem Schulhof.

Wir danken allen Beteiligten, die zum Gelingen des St. Martins-Zugs beigetragen haben, sehr herzlich und freuen uns bereits auf 2022!

hier gehts zu den Bildern

Neu Vorstandsmitglieder und 2 neue Träger der Heimatnadel

Am 24.10.2021 konnte der Bürgerverein Hennef-Söven e.V. seine Mitglieder endlich wieder zu einer Jahreshauptversammlung begrüßen - und mehr als 40 Vereinsmitglieder waren der Einladung in das "Alte Gasthaus" nach Rott gefolgt. Gleich zu Beginn der Veranstaltung wurden mit Josef Dreesbach und Norbert Welteroth zwei verdiente Mitglieder in besonderem Maße für ihren jahrzehntelangen Einsatz für die Dorfgemeinschaft geehrt: Unter großem Beifall der Anwesenden wurde beiden durch den Vorsitzenden der AG Heimatvereine, Walter Keuenhof, und den Burgermeister der Stadt Hennef, Mario Dahm, die Hennefer Heimatnadel verliehen. Im Rahmen der ebenfalls erfolgten Vorstandswahlen kam es zu einer personellen Veränderung im geschäftsführenden Vorstand des Vereins: Neben den wiedergewählten Annette Gierlach (1. Vorsitzende), Mario Fromm (Geschäftsführer) und Oliver Ramme (Kassierer) wird zukünftig mit Marc Sprungmann als 2. Vorsitzendem ein neues Gesicht dem Gremium angehören. Freuen dürfen sie sich über die tatkräftige Unterstützung durch neun (teils neue) Beisitzer. Am Ende der Veranstaltung herrschte Einigkeit darüber, dass es guttat, sich nach pandemiebedingter Pause wieder einmal in "großer Runde" wiederzusehen.

Sankt Martin 2021

Wir freuen uns sehr, dass wir die Möglichkeit bekommen den diesjährigen Martinszug wieder stattfinden zu lassen.


Hierzu lädt der Sövener Karnevalsclub unter Mithilfe des Bürgerverein Söven sehr herzlich ein!

Jahrshauptversammlung 2021

Endlich kann wieder eine Jahreshauptversammlung stattfinden! Hierzu lädt der Vorstand sehr herzlich ein.

Auch Gäste sind hierzu herzlich willkommen!


Wir bitten Sie die 3G-Regeln zu beachten und einzuhalten!

1. Hof- und Garagenflohmarkt in Söven

In vielen Dörfern finden dieses Jahr Garagenflohmärkte statt und auch einige Sövener können sich dies in Söven vorstellen.
Deshalb hat sich eine private Gruppe umtriebiger Damen zusammengefunden um den

1. Sövener Hof-und Garagenflohmarkt am Sonntag, 12.09.2021 von 11 - 17 Uhr


stattfinden zu lassen. Ein Lageplan mit den angemeldeten Ständen ist in Vorbereitung, für das leibliche Wohl wird auch gesorgt. Nun hoffen alle Beteiligten auf gutes Wetter um viele Besucher zu dieser Premiere zu locken.

Neue Ruhebänke mit schöner Aussicht

Die Aussicht ist bewährt und und lädt immer zum Verweilen ein. Nun wird sie durch zwei neue Sitzgelegenheiten versüßt.
Eine neue Liege- und eine Ruhebank soll Spaziergängern, Wanderern, Fahrradfahrern das Pausieren und Geniessen der Aussicht noch verschönern.
Die alte Bank an der "Hochstadt" zwischen Söven und Rott war doch langsam in die Jahre gekommen. Nun wurde sie durch eine neue ersetzt und durch eine Liegebank ergänzt.
Wir danken unserm hiesigen Garten- und Landschaftsbauer Jürgen Colling für seine Unterstützung bei dem Erstellen der Fundamente!
Nun hoffen wir, dass viele Menschen Freude daran haben werden. mehr Bilder

Bürgerverein spendet für Betroffene des Starkregens

Der Starkregen am Freitag, 04.06.2021 hat glücklicherweise keine Personenschäden gefordert, jedoch viele Hennefer Bürger direkt betroffen und deren Häuser und Wohnungen, Mobiliar stark beschädigt. Auch in Söven sind viele Haushalte davon geschädigt.
Straßen sind in Mitleidenschaft gezogen und werden lange nicht befahrbar sein. Die Feuerwehr war unermüdlich im Dauereinsatz und verdient großen Dank für ihre Arbeit. Die Stadt hat lobenswerter Weise schnell reagiert, und Container bereitgestellt und auf Anregung der Bürger ein Spendenkonto für die betroffenen Bürger eingerichtet. Spenden zentral zu sammeln und zu verteilen halten wir für die beste Lösung.

Hier möchte auch der Bürgerverein Söven unterstützen und spendet €500,-, in der Hoffnung damit einen kleinen Anteil Hilfe leisten zu können.

Betroffene Bürger können sich hier über mögliche Hilfen informieren.

Wenn Sie sie sich informieren möchten, wie Sie Ihr Haus/Wohnung gegen Starkregen und Überflutung besser schützen können finden Sie hier Informationen dazu.





Söven schwingt den Besen

Auch in diesem Jahr sollte rund um Söven der Besen geschwungen werden, auch wenn die städtische Aktion "Hennef schwingt den Besen" nicht stattfinden konnte.

Um so dankbarer ist der Verein, dass doch einige Bürger unserem Aufruf gefolgt sind und Ihre Mithilfe angeboten haben. So wurde in Söven corona- und sicherheitskonform Frühjahrsputz betrieben.

Der gesammelte Müll wurde vom Baubetriebshof der Stadt Hennef abgeholt und fachgerecht entsorgt.

Wir bedanken uns bei allen Helfern für die Unterstützung und wünschen schöne Osterfeiertage!

Zwei tolle Angebote vom "Jugend weit draußen"-TEAM

Das JWD-Team hofft sehr, dass bald wieder die Hennefer Ortschaften angefahren werden können, um Kindern und Jugendlichen eine Freude mit tollen Freizeitangeboten vor Ort machen zu können.

Im Flyer findet ihr alle Termine bis zu den Sommerferien. Ob die Termine tatsächlich stattfinden, hängt jedoch von den dann gültigen Corona-Schutzbedingungen ab. Ganz aktuelle Informationen findet ihr dazu auf Instagram unter: https://www.instagram.com/jwd_hennef/      
Außerdem möchte das JWD-Team gerne das JWD-Ferienangebot „Ferien in der Fotobox“ bewerben. Das Angebot findet in der ersten Osterferienwoche in verschiedenen Ortschaften Hennefs statt. Auch hier orientiert sich das JWD-Team an den dann geltenden Corona-Bedingungen.

Nähere Informationen und den Anmeldebogen findest Du hier

Söven schwingt den Besen

Liebe Sövener,

Hennef schwingt den Besen wird auch in diesem Jahr nicht stattfinden können.
Vielleicht können wir trotzdem für unsere Dorfgemeinschaft unter Einhaltung der jeweils aktuellen Corona-Schutz-Auflagen rund um unser schönes Dorf "Frühjahrsputz" halten.

Machen Sie mit Ihrer Familie, Ihren Kindern einen Spaziergang in Ihrem "Revier" und sammeln ein, was dort nicht hingehört. Wir unterstützen Sie gerne mit dem nötigen Equipment.

Wie Sie an "Söven schwingt den Besen" teilnehmen können, erfahren Sie in unserem Flyer.

Vielen Dank!

Neujahrsgruß

Liebe Sövener Bürger, ein Jahr der besonderen Art neigt sich dem Ende. Viele Menschen freuen sich über den Jahreswechsel. War das alte Jahr doch sehr beschwerlich. Die Einschränkungen der Corona-Pandemie haben unser Leben zu einem großen Teil bestimmt.
Verwandte und Freunde nicht in gewohntem Maße sehen und auch umarmen zu können fehlt uns mehr und mehr.

Nun schauen wir voller Zuversicht auf das neue Jahr. Hoffentlich bringt es die nächsten Monate Lockerungen und Stück für Stück Normalität in unser aller Leben zurück. Auch wir, die Vorstandsmitglieder des Bürgerverein Söven, hoffen auf Normalität um unsere Vorstandsarbeit wieder in vollem Umfang aufnehmen zu können. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein gutes und unbeschwerteres Jahr 2021. Mögen Sie alle gesund bleiben und Ihre Wünsche für das neue Jahr in Erfüllung gehen.

Kranzniederlegung unter Corona-Bedingungen

Am Volkstrauertag gedachte der Vorstand des Bürgervereins den Menschen, die Opfer von Gewalt und Krieg wurden.

Den Menschen, die durch die Weltkriege und Kriege der heutigen Zeit starben und auch jenen, die durch Gefangenschaft, als Vertriebene und Geflüchtete ihr Leben verloren.  

Als Zeichen der Hoffnung auf Versöhnung und Frieden zwischen den Menschen und Völkern und die Verantwortung aller Menschen für Frieden einzustehen legte der Bürgerverein einen Kranz am Ehrenmal in Söven nieder.

Aufgrund der Coronaschutz-Verordnung fand die Kranzniederlegung unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Holzhackschnitzel statt Sand

Alle Jahre wieder ist es soweit.

Der Sand unter den Spielgeräten auf dem Spielplatz der Kastanienschule musste komplett ausgetauscht werden. Dies wurde bei der jährlichen Spielplatzkontrolle offensichtlich. Als Träger des Spielplatzes haben wir dies gerne unterstützt.
Also war schnell ein Termin gefunden und Container zum Abtransport bestellt. Die Männer des BVS-Vorstands, unterstützt von zwei weiteren Sövener Bürgern und einem Mitglied des Vorstands des Fördervereins der Kastanienschule fanden sich zusammen. Es wurde fleissig geschaufelt, Ränder abgestochen, Container mit altem Sand befüllt. Ca. 22qm³ Sand war zu entfernen.
Da die Stadt Hennef aber plante den Sand unter den Spielgeräten dieses Mal mit Holzhackschnitzeln als Fallschutz zu befüllen, zeigte sich bald, dass der Fallschutz tiefer ausgehoben werden musste. Eine Füllung mit Holzhackschnitzeln ist erfahrungsgemäß weniger pflegeintensiv als Sand. Diese müssen in der Regel nur aufgefüllt und seltener ausgetauscht werden.
Hier waren die Möglichkeiten des Bürgervereins erschöpft und der Bauhof musste ran. Mit Bagger und LKWs rückten die Arbeiter an und erledigten die restlichen Arbeiten mit PS statt Muskelkraft.
Die Holzhackschnitzel wurden eingefüllt, der Sandkasten bekam frischen Sand und nun können die Kinder wieder sicher und nach Herzenslust spielen und toben. mehr Bilder  


Liebe Sövener,

es wäre schön wenn möglichst viele Haushalte diese Aktion unterstützen würden

Pflegearbeiten rund um Söven

Obwohl das Vereinsleben ja leider seit Mitte März sehr viel aktionsärmer verläuft, gibt es für den Vorstand des Bürgervereins doch immer noch einiges zu tun.
Auch wenn die Natur ihre eigene Pandemie zu bewältigen hat (im Nadelwald der Borkenkäfer, ansonsten die allgemeine Trockenheit) wachsen Unkraut und die eine oder andere Hecke doch weiter.

So haben die fleißigen Hände des Vorstandes geschnitten, gehackt und gefegt, damit die öffentlichen Plätze rund um Söven zum Innehalten und Genießen einladen.

Nicht zu verstehen ist allerdings, dass diese Einladungen zum Genießen doch oft falsch verstanden wird und zum wiederholten Male diese "Gäste" nicht nur Ihren entstandenen Unrat hinterlassen, sondern auch noch bereitgestellte Mülltüten hier ausgeleert werden.

So die ehrenamtlichen Arbeiten und die geopferte Freizeit mit Füßen zu treten nimmt den Ehrenamtlern Freude und Motivation ihr Amt weiter fortzuführen.
Trotzdem freuen wir uns an jedem Spaziergänger und Wanderer, der diese Plätze zu schätzen weiß und sich niederläßt um sie zu genießen!
mehr Bilder..

JWD in Söven - Spaß für die Jugend

...Und der Start des JWD-Busses in Söven an der Kastanienschule war ein toller Erfolg!
Rund 15 junge Menschen kamen gezielt aber auch zufällig und hatten Freude an zwei unbeschwerten kurzweiligen Stunden mit Spiel und Spaß!
Ideen, was man bei den nächsten Terminen machen könnte, hatten sie auch schon teilweise. Schnitzeljagd oder ein Hindernis für einen Skateboard-Parcour bauen.

Beim nächsten Termin am Mittwoch, 11.März wollen alle wieder dabei sein!

DU AUCH?

Nachruf

NEU: Die Sövener Geschichte Teil 3

Auch in Söven spielten die „Kath. Gesellenvereine“ (später „Kolpingvereine“) eine wichtige Rolle.
Viele Familien konnten nicht mehr von der Landwirtschaft leben und so suchten die Männer oft ihr Auskommen in Industrie und Handwerk. Viele von ihnen machten eine... mehr..

Hoffest auf Gut Felderhof 28./29. September 2019

Am Samstag, 28. und Sonntag 29. September von jeweils 11:00 bis 17:00 Uhr findet unter der Leitung von Simon Darscheid und mit den Kooperationspartnern LVR, Chance 7, Natürlich Streuobst!, Stadt Hennef ein Hoffest statt.

Die Sövener Dorfvereine werden dieses Fest auf kulinarische Weise unterstützen und bieten hier Speisen und Getränke zum kleinen Preis an.
Die Besucher erwarten hier Informationen zur Schafhaltung, eine Schafrassenausstellung, Informationen zur Weiterverarbeitung von Schafprodukten wie Wolle, Felle, Fleisch und Käse.
Es wird Kräuterwanderungen durch das Naturschutzgebiet Rosenthal geben sowie Mitmachaktionen für Kinder.

Wir freuen uns auf die Besucher und unterstützen das Fest gerne!

Revierarbeiten am Brandweiher

Wieder einmal war es an der Zeit rund um den Brandweiher die Sträucher und Hecken mit einem Formschnitt zu versehen.
Unter dem wachsamen Blick unseres Ehrenvorsitzenden Franz-Josef haben Dieter Ebelt, Mario Fromm, Peter Jung und Reinhold Gierlach das Gelände um den Brandweiher verschönert.

Leider hat, vermutlich,  der warme Sommer dem Weiher arg zugesetzt. Der Wasserpegel sinkt permanent und leider mussten wir hier auch feststellen, dass er schlecht riecht.

Deshalb wurde das Umweltamt der Stadt Hennef gebeten, sich das Sövener Sorgenkind nochmal anzunehmen und zu begutachten um festzustellen wie hier weiter Abhilfe geschaffen werden kann.

NEU: Die Sövener Geschichte Teil 2

Bäuerlicher Alltag 1908 wurde in Söven das Mähen mit „Seech on Hooch“ (Kurzsense und Haken) fotografiert. mehr

Frühjahrsarbeiten an den Denkmälern Teil II

Nachdem die Hecke am Denkmal Ecke Oberpleiser/Felderhauserstraße hinter dem Denkmal zu groß und wuchtig und entfernt werden musste, haben die fleissigen Heinzelmänner des Vorstands nun unter fachkundiger Unterstützung von unserem hiesigen Baumschulbetrieb Karl-Heinz Berger eine neue Eibenhecke angepflanzt. mehr

Die Sövener Geschichte Teil 1

Das Nachbardorf Rott taucht in den alten Urkunden fast immer als Soevenrode (oder in ähnliche Schreibweise) auf. Daher ist anzunehmen...mehr

Der Mai(baum) ist gekommen

Am frühen Abend des 30. April ging es los!
Mit dem Traktor und tatkräftigen Burschen jeder Altersklasse auf dem Anhänger, die sich mit Seilen und Motorsäge auf den Weg nach Bennerscheid machten. Hier gibt es ein, vom Forstamt ausgewiesenes Waldstück, auf dem "Mann" auf legale Weise Birken jeder Größe erwerben kann. An der Kapelle wurden sie schon von weiteren Helfern erwartet, denn nun wurde der Baumstamm vorbereitet und die Krone von Sövener Damen geschmückt. Ein großes "Dankeschön" geht an Dominik Hausmann, der mit seinem Frontlader zur Hilfe kam um den Baum sicher in den Baumständer zu bringen! Zeitgleich wurde der Grill zum Glühen gebracht um alle mit einer leckeren Bratwurst im Brötchen und mitgebrachten Leckereien zu belohnen. weitere Bilder

Der Maibaum wird aufgestellt!

Am Dienstag, 30. April ist es wieder soweit! Die Tradition des Maibaum-Aufstellens wird in Söven weiter gepflegt. Da es zur Zeit keinen Junggesellenverein mehr gibt, der diese Aufgabe übernehmen kann nehmen sich die Sövener Bürger dem an!
  
Jeder Sövener, ob groß oder klein, jung oder alt, alteingesessen oder Neu-Sövener ist herzlich eingeladen dabeizusein! Helft aktiv oder inaktiv, knüpft neue Kontakte, seid dabei!
 
Alle Helfer treffen sich um 17:30 Uhr an der Kapelle um mit Traktor, Anhänger und Kettensäge bewaffnet zum Baumschlagen zu fahren. Ca. 18:15 Uhr hoffen wir den Baum an der Kapelle in Empfang nehmen zu können. Hier dürfen alle willigen Hände beim Schmücken und Aufstellen helfen. Nach getaner Arbeit beginnt die Maibaum-Wache am Grill. Die 1. Wurst und das 1. Kaltgetränk spendiert der Bürgerverein der Rest wird selbst mitgebracht. 

Söven schwingt den Besen

Viele Hände, schnelles Ende! Gut 60 große und kleine Helfer folgten dem Aufruf in Söven und Rott in unserer Heimat "Frühjahrsputz" zu halten. Viele Hände... mehr 

Frühjahrsarbeiten an den Denkmälern Teil I

Im Winter geplant und nun umgesetzt!
Die Büsche vor dem Ehrenmal waren zu groß geworden und durchzogen von ungewünschtem Unkraut welches es schwer machte sie in Form zu halten. Deshalb wurde, gemeinsam mit dem Umweltamt der Stadt Hennef, entschieden diese zu entfernen und durch neue zu ersetzen. Die neuen wurden schon im Herbst neben dem Ehrenmal gepflanzt und sind nun, nach Entfernung der alten, sichtbar.
Genauso geschehen am Denkmal Ecke Oberpleiser/Felderhauserstraße.
Die Hecke hinter dem Denkmal war von der Rückseite unschön geworden. Sie schlug nicht mehr aus und war zu wuchtig. Deshalb wurde sie nun entfernt und in Kürze wird hier eine neue gepflanzt, so dass die Glascontainer von der Oberpleiserstraße aus nicht mehr zu sehen sind und das Denkmal wieder schön zur Geltung kommt.

Neu: Die Geschichte des optischen Telegraphen von Söven

Als Wahrzeichen von Söven gilt der Telegraph. Das Gebäude mit dem markanten quadratischen....lesen Sie mehr

Veranstaltungskalender 2019

Der Veranstaltungskalender 2019 ist online. Sie finden ihn hier, auch zum Download.  Noch fehlende Daten werden eingefügt sobald sie uns vorliegen. Die Sövener Ortsvereine würden sich freuen Sie bei vielen Aktivitäten der Dorfvereine begrüßen zu dürfen. Die Dorfgemeinschaft lebt davon und ob Alt- oder Neu-Sövener, hier haben Sie die Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen.  Aktuelle Vereinsnachrichten werden auch im Schaukasten an der Sövener Kapelle ausgehängt.

Der Vorstand des Bürgerverein Söven wünscht Ihnen ein glückliches, gesundes Jahr 2019

Aktuelles aus 2018

Der Vorstand des Bürgervereins wünscht Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest!

Adventszauber

In diesem Jahr fand der Adventszauber nun schon zum 15. Mal statt. Die Besonderheit in diesem Jahr: Die Sövener Kapelle wurde zu Beginn von Kreisdechant Pastor Lahr gesegnet und von Bürgermeister Klaus Pipke feierlich eingeweiht! Auch Pfarrer Stefan Heinemann von der evangelischen Kirchengemeinde fand herzliche Worte und Oliver Ramme erzählte die Geschichte des Sövener Wahrzeichens, auch liebevoll "Sövener Dom" genannt. Rolf Müller und Kollegen bereicherten dieses Ereignis mit Klängen ihrer Alphörnern und sorgten für eine außergewöhnliche Stimmung. Reinhold Gierlach durfte auf Wunsch von Pastor Lahr die Glocke läuten. Dies tat er mit Inbrunst, da es ja ein offizielles Läuten war. Viele in Söven wissen, dass ein inoffzielles Läuten mit einer Runde im Sövener Hof geahndet wird.  Bei der kalten Witterung schmeckten Glühwein und Kakao besonders gut und die altbewährten angebotenen Leckereien erfüllten alle Appetitwünsche, ob herzhaft oder süß. Auch der Nikolaus zauberte strahlende Kinderaugen hervor, als er die Kleinen mit einer Geschichte aus Schweiz und einem Schokoladen-Nikolaus erfreute. Weitere Bilder unter diesem Link

Weihnachtsbaum

Eine wunderschöne Tanne wurde den Sövener Bürgern dieses Jahr wieder zur Verfügung gestellt. Am 24.11. traf sich der Vorstand des Bürgervereins mit hilfsbereiten Sövenern um dem prachtvollen Baum einen neuen Platz an der Kapelle zu geben. Ein großes Dankeschön an alle Helfer! Weitere Bilder unter diesem Link

Jahreshauptversammlung des Bürgervereins

Am 18. November lud der Bürgerverein zu seiner jährlichen Jahreshauptversammlung ein. 46 Mitglieder und 7 Gäste folgten dieser Einladung. Dieses Jahr bereicherten Frau Ursula Muranko, Dorfbeauftragte der Stadt Hennef, und Herr Dr. Reinhard Hauf, Ratsmitglied der Stadt Hennef die Versammlung. Frau Muranko berichtete über Ihr Aufgabengebiet und konnte dem Verein hilfreiche Tipps geben um Zuschüsse zu erhalten. Dr. Hauf berichtete über interessante Nachrichten aus dem Rathaus für Söven. Schon deshalb ist ein Besuch der jährlichen Jahreshauptversammlung immer eine gute Gelegenheit um Neues fürs Dorf zu erfahren. Gäste sind immer willkommen!

Volkstrauertag

Am Vormittag des Volkstrauertags trafen sich die Sövener Ortsvereine um gemeinsam mit Sövener Bürgern zu Ehren der Opfer des 1. und 2. Weltkriege zu gedenken. Oliver Ramme gedachte in seiner Ansprache besonders dem Ende des 1. Weltkrieges, der sich dieses Jahr zum 100. Mal jährte. Weitere Bilder mit diesem Link



Martinszug

Auch in diesem Jahr war es dem Bürgerverein möglich den SKC bei der Durchführung des Sankt-Martin-Zuges tatkräftig zu unterstützen. Rund 30 Helfer schafften es den Kindern eine gelungene Veranstaltung zu präsentieren. Beim Laternen-Wettbewerb wurden 3 Laternen als besonders gelungen prämiert und die Besitzer gingen jeweils mit einem Gutschein für das Geschäft „die Wundertüte“ nach Hause. Weitere Bilder unter diesem Link
© Bürgerverein Söven